Trans*, inter* und nicht-binäre Jugendliche reden mit!

Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag ein neues Selbstbestimmungsgesetz angekündigt! Doch wie sieht es mit der geschlechtlichen Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen aus?

Als Zusammenschluss von Verbänden und Projekten, die sich für trans*, inter* und/oder nicht-binäre Kinder und Jugendliche einsetzen, wollen wir mit einer Online-Umfrage die Meinungen und Perspektiven von trans*, inter* und nicht-binären (TIN) Kindern und Jugendlichen sammeln und in Gesellschaft und Politik sichtbar machen!

TIN-Kinder und Jugendliche sollen mitreden und ihre Forderungen in das neue Selbstbestimmungsgesetz eingehen!

Hier geht’s zur Umfrage: survey.lamapoll.de/WirRedenMit

#WirRedenMit ist eine Aktion von:

Bundesverband Trans* (BVT*) | www.bundesverband-trans.de | instagram: @bv_trans

Intergeschlechtliche Menschen e.V. (ImeV) | www.im-ev.de | auch bei facebook

TRANS* – JA UND?! | www.transjaund.de | instagram: @transjaund

Jugendnetzwerk Lambda e.V. | www.lambda-online.de | @lambda.bund

In der Mitte des Bildes steht: "Ein neues Selbstbestimmungsgesetz? Wir reden mit". Schwarzer Text auf weißer Sprechblase. Im Hintergrund sind queere Flaggen zu erkennen, die kreuz und quer übereinander liegen. Zu sehen sind die trans* Flagge, die inter* Flagge, die nicht-binäre Flagge, die und die Regenbogenfahne mit braunen und schwarzen wie auch trans*-farbenen Streifen.