skip to Main Content
Elternschaft

Teilnehmer_innen für eine Austauschrunde zu Trans*Elternschaft gesucht!

Elternschaften von trans* Personen sind gelebte Realitäten. Diese Lebensrealitäten sind jedoch weder ausreichend rechtlich noch (gesellschafts-)politisch thematisiert oder gar anerkannt. Aus diesem Grund erarbeitet der Bundesverband Trans* (BVT*) eine Broschüre für (werdende) trans* Eltern, die in der geplanten Form im deutschsprachigen Raum dringend gebraucht wird. Die Broschüre soll dabei in erster Linie (werdenden) trans*Eltern selbst grundlegende Informationen zum Thema Elternschaft als trans* Person sowie Handlungsoptionen für den Alltag zur Verfügung stellen.

Für eine moderierte Austauschrunde zum Thema Trans*Elternschaft suchen wir trans* Eltern, die miteinander ins Gespräch kommen wollen. Wir verstehen die Teilnehmer_innen als Expert_innen, die wichtiges Erfahrungswissen mitbringen. Im Vordergrund steht der Austausch mit anderen trans* Eltern über Erfahrungen und Herausforderungen im Prozess des Elternwerdens – und seins. Die Erkenntnisse aus dem gemeinsamen Gespräch werden – in Absprache – in pseudonymisierter Form in die  Broschüre aufgenommen.

Die geplante Diskussion wird online als Videokonferenz im Zeitraum zwischen dem 15. und 28. Juni 2020 stattfinden. Den genauen Termin werden die Teilnehmer*innen gemeinsam durch die Online-Plattform Doodle entscheiden. Der Austausch findet in deutscher Lautsprache statt, dauert ca. 2,5h und wird aufgezeichnet. Die erhobenen Daten werden den Datenschutzrichtlinien entsprechend und zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte anonymisiert. Teilnehmer_innen erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Wir gehen davon aus, dass trans* Personen sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, je nachdem ob sie z.B. in der Stadt oder auf dem Land leben, ein Kind zeugen oder gebären oder binär oder nicht-binär trans* sind. Auch die Erfahrung von weiteren Formen von Diskriminierung wie beispielsweise Rassismus oder Behindertenfeindlickeit wirkt sich auf die eigene Perspektive aus. Da es uns wichtig ist, in der Broschüre diese große Bandbreite an Erfahrungen und Expertise abzubilden, möchten wir Personen mit möglichst unterschiedlichen Hintergründen zu dem Austausch einladen. Daher würden wir Dich/Sie bitten bei Interesse uns per Mail folgende Fragen in jeweils 2 – 3 Sätzen zu beantworten:

Warum möchte ich gern an der Austauschrunde teilnehmen?

Was macht meine Perspektive auf dieses Thema aus?

Dieser Aufruf kann gern weitergeleitet werden. Falls bei Dir/Ihnen selbst Interesse an der Teilnahme besteht, kannst Du/können Sie sich gern bis zum 31.05.2020 unter  kalle.huempfner@bundesverband-trans.de melden.

Wir freuen uns von Dir/Ihnen zu hören!

 

Und hier ist der Einladungstext nochmal als PDF zum Weiterleiten!

Back To Top