skip to Main Content
Rainbowmap Neu

Rainbow Map 2020: Deutschland bleibt im Mittelfeld, was LSBTI+ Menschenrechte angeht

Deutschland ist und bleibt im Mittelfeld – zumindest was die Einhaltung und Umsetzung von Menschenrechten für LSBTI+ Personen angeht. Das zeigen die heute veröffentlichte Rainbow Map und der Rainbow Index 2020. Erarbeitet von ILGA-Europe wird jedes Jahr eine solche Karte veröffentlicht. In diesem Jahr zeigen sich deutliche Bewegungen – allerdings vor allem am unteren Rand: In manchen Ländern werden die Bedigungen für LSBTI+ Personen immer schlechter. Andere Länder – darunter Deutschland – stagnieren auf einem Platz im Mittelfeld: Laut dem Index der Rainbow Map erfüllt Deutschland 51 Prozent der von ILGA aufgestellten Kriterien für eine komplette Gleichstellung von LSBTI+ Personen. Malta führt mit 89 Prozent an der Spitze, Belgien nimmt mit 73 Prozent den zweiten Platz ein.

ILGA-Europe sieht Europa daher an einem entscheidenden Punkt: Werden die Menschenrechte von LSBTI+ Personen geschützt und neue Gesetze für Gleichstellung und gegen Diskriminierung verabschiedet? Oder werden diese ausgehöhlt bzw. nicht umgesetzt?

Hier ist unsere Pressemitteilung zum Thema enthalten, die auch Links zu der interaktiven Rainbow Map, dem Rainbow Index und zu einem ausführlichen Statement von ILGA-Europe enthält. Auf unserer facebook-Seite und unserem Instagram Account findet ihr Hinweis und Link zu der Online-Veranstaltung, bei der die Rainbow Map und der Rainbow Index 2020 offiziell vorgestellt werden. Die Veranstaltung findet heute, 14.5.2020, um 15 Uhr live bei facebook statt.

Back To Top